Kompetenzraster

SP.01.004 – Dissimilation: Zellatmung

Erinnern

Ich kann den Begriff Dissimilation definieren.

Verstehen

Ich kann die grundsätzlichen Prinzipien der Dissimilation erläutern.

Anwenden

Ich kann erläutern, wie die Zellatmung mit der Atmung des Menschen zusammenhängt.

Analysieren

Ich kann den Zusammehang zwischen der Zellatmung und anderen mir bekannten zellulären Vorgängen erläutern.

Reflektieren

Ich kann die Bedeutung der Dissimilation für den Menschen bewerten.

Erstellen

 

Materialsammlung

Selbstständig Lernen

 

Weiterführende Literatur

z.B. Biomax Hefte von der Max Planck Gesellschaft

Lehrbücher

Bayrhuber, Hauber, Knodel (Hrsg.)(2012): LINDER Biologie. Gesamtband. Braunschweig: Bildungshaus Schulbuchverlage

  • Zellatmung im Überblick (S. 103)

Becker, Bokelmann, Krull, Schäfer (2016): Natura – Biologie für Gymnasien. Oberstufe. Stuttgart: Ernst Klett Verlag

  • Sauerstoff und Nährstoffe (S. 82-83)
    • Praktikum: Auch Pflanzen atmen

Braun, Paul, Westendorf-Bröring (Hrsg.)(2011): Biologie Heute S II. Braunschweig: Bildungshaus Schulbuchverlage

  • Bedeutung der Zellatmung (S. 64)

Gilbert, Scharf, Stripf (2006): Grüne Reihe – Materialien SII. Zellbiologie. Braunschweig: Schroedel

  • Stoffwechsel im Überblick (S. 142-143)

Grümme, Krull, Kütter, Nolte (2014): Markl Biologie. Arbeitsbuch Oberstufe. Stuttgart: Ernst Klett Verlag

  • Aufgaben: Nährstoffe werden abgebaut und vom Körper aufgenommen (S. 37)
  • Aufgaben: Mauersegler verwenden Fett als Treibstoff (S. 46)

Markl (Hrsg.)(2014): Biologie. Oberstufe. Stuttgart: Ernst Klett Verlag

  • Der Gasaustausch liefert Sauerstoff für die Zellatmung und beseitigt Kohlenstoffdioxid (S. 96-99)
  • Die Zellatmung stellt chemische Energie bereit (S. 106-107)
  • Auch Pflanzen müssen atmen (S. 130)

Weber (Hrsg.)(2015): Biologie Oberstufe. Gesamtband. Berlin: Cornelsen Schulverlage

  • Zellatmung: Bereitstellung der Energie in der Zelle (S. 94)
Arbeitsblätter
Interaktive Tools

Animationen rund um die Zelle:

http://www.johnkyrk.com/CellIndex.de.html 

Video

Grundbegriffe der Ökologie (simpleclub)

Naturwissenschaftliche Arbeitsweisen

Z.B. Vorschläge für selbstständige Untersuchungen/Experimente

oder Bilder von mikroskopischen Aufnahmen

Aufgaben

Klick hier für weitere Aufgaben zum Üben!

 

Für Lehrpersonen

Schülervorstellungen

„Die Nahrung von Pflanzen sind Nährstoffe aus dem Boden. Pflanzen nehmen sie über die Wurzeln auf und brauchen sie, um zu wachsen.“

„Pflanzen atmen nicht wie Tiere. Bei ihnen ist es quasi umgekehrt: Sie nehmen Kohlenstoffdioxid auf und geben Sauerstoff ab. Diesen Gasaustausch nennt man Photosynthese.“

„Pflanzen haben keine Zellatmung.“

„Zellatmung ist ein Gasaustausch.“

„Für unsere äußere Atmung brauchen wir Sauerstoff. Das ist etwas anderes als die Zellatmung. Da brauchen wir keinen Sauerstoff.“

„Stoffe werden abgebaut und verschwinden.“

„Stoffe werden im Körper in Energie umgewandelt.“

Hammann, R. Asshoff (2014): Schülervorstellungen im Biologieunterricht. Ursachen für Lernschwierigkeiten. Seelze: Klett/Kallmeyer, S. 133

weitere Quelle zu dem Thema:

Steigert, T. (2012): Schülervorstellungen zum Pflanzenstoffwechsel und die Bedeutung von Experimenten bei der Entwicklung von Konzepten. Hamburg: Verlag Dr. Kovač

Tests/Klassenarbeiten
Unterrichtsentwürfe
Vertretungsstunden
0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments