Kompetenzraster

GE.01.016 – Meiose

Erinnern

Ich kann den Ablauf der Meiose beschreiben und den Zeitpunkt der Rekombination nennen.

Verstehen

Ich kann den Ablauf der Meiose beschreiben und die Vorgänge der Rekombination erklären.

Anwenden

Ich kann die Bedeutung der Spermatogenese für den Organismus erläutern.

Analysieren

Ich kann die Rekombination und Vererbung von Merkmalen im Rahmen der Meiose analysieren.

Reflektieren

Ich kann die Bedeutung der Meiose für die Zelle bewerten.

Erstellen

Ich kann ein Schema erstellen, das den Ablauf der Meiose darstellt.

Materialsammlung

Selbstständig Lernen

 

Weiterführende Literatur

z.B. Biomax Hefte von der Max Planck Gesellschaft

Lehrbücher

Baron, Braun, Erdmann, Erdmann, Hansen, Hansen, Heinze, Hörnemann, Lucius (2012): Grüne Reihe. Materialien S II – Biologie. Genetik. Braunschweig: Bildungshaus Schulbuchverlage

  • Bedeutung und Ablauf der Meiose (S. 12-13)
  • Aufgaben: Chromosomen, Zellteilung und Entwicklung (S. 14)

Bayrhuber, Hauber, Knodel (Hrsg.)(2012): LINDER Biologie. Gesamtband. Braunschweig: Bildungshaus Schulbuchverlage

  • Meiose (S. 166-167)

Becker, Bokelmann, Krull, Schäfer (2016): Natura – Biologie für Gymnasien. Oberstufe. Stuttgart: Ernst Klett Verlag

  • Befruchtung und Meiose (S. 158-159)
    • Info-Box: Basiskonzept Reproduktion

Braun, Paul, Westendorf-Bröring (Hrsg.)(2011): Biologie Heute S II. Braunschweig: Bildungshaus Schulbuchverlage

  • Geschlechtliche Fortpflanzung und Meiose (S. 107-109)

Gilbert, Scharf, Stripf (2006): Grüne Reihe – Materialien SII. Zellbiologie. Braunschweig: Schroedel

  • Geschlechtliche Fortpflanzung (S. 72-73)
    • Abbildung: Meiose-Stadien in Pollenmutterzellen
    • Abbildung: Meiose bei Tierzellen
  • Genetische Variabilität (S. 74-75)
    • Abbildung: Keimzellbildung und Befruchtung
    • Abbildung: Crossing-Over
    • Exkurs: Genetische Variabilität und Evolution
    • Praktikum: Stadien der Zellteilung

Grümme, Krull, Kütter, Nolte (2014): Markl Biologie. Arbeitsbuch Oberstufe. Stuttgart: Ernst Klett Verlag

  • Aufgaben: Mithilfe von Fotometrie kann man DNA „wiegen“ (S. 57)
  • Aufgaben: Variabilität wird auch durch Platztausch der Gene in der Meiose erreicht (S. 69)

Hausfeld, Schulenberg (Hrsg.)(2010): BIOskop. Gesamtband SII. Braunschweig: Bildungshaus Schulbuchverlage

  • Meiose – Bildung der Geschlechtszellen (S. 30-31)
  • Genetische Variabilität durch Meiose (S. 32-33)

Markl (Hrsg.)(2014): Biologie. Oberstufe. Stuttgart: Ernst Klett Verlag

  • Meiose und Befruchtung kennzeichnen die geschlechtliche Fortpflanzung (S. 180-182)
  • Die Rekombination von Genen führt zur Variabilität innerhalb der Art (S. 183)

Weber (Hrsg.)(2015): Biologie Oberstufe. Gesamtband. Berlin: Cornelsen Schulverlage

  • Chromosomen und Vererbung (S. 166-167)
Arbeitsblätter
Interaktive Tools

Animationen rund um die Zelle:

http://www.johnkyrk.com/CellIndex.de.html 

Naturwissenschaftliche Arbeitsweisen

Z.B. Vorschläge für selbstständige Untersuchungen/Experimente

oder Bilder von mikroskopischen Aufnahmen

Aufgaben

Klick hier für weitere Aufgaben zum Üben!

 

Für Lehrpersonen

Schülervorstellungen

 „Zwei-Chromatid-Chromosomen entstehen bei der Befruchtung durch Verbindung mütterlicher und väterlicher Ein-Chromatid-Chromosomen.“

„Bei der Meiose entstehen genetisch gleiche Zellen mit identischen Chromosomen.“

„Bei der Keimzellbildung zerbrechen Chromosomen. Bruchstücke, die Allele tragen, werden dann neu kombiniert.“

„Bei der Keimzellbildung lösen sich die Keimzellen von den Chromosomen, auf denen sie gelegen haben.“

M. Hammann, R. Asshoff (2014): Schülervorstellungen im Biologieunterricht. Ursachen für Lernschwierigkeiten. Seelze: Klett/Kallmeyer, S.101

Tests/Klassenarbeiten
Unterrichtsentwürfe
Vertretungsstunden
0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments