EV.01.002 – Entstehung des Lebens auf Grundlage physikalischer, chemischer und biologischer Grundlagen

Kompetenzraster

EV.01.002 – Entstehung des Lebens auf Grundlage physikalischer, chemischer und biologischer Grundlagen

Erinnern

Ich kann verschiedene Theorien zur Entstehung des Lebens beschreiben.

Verstehen

Ich kann verschiedene Theorien zur Entstehung des Lebens miteinander vergleichen.

Anwenden

Ich kann eine konkrete Theorie zur Entstehung des Lebens erläutern.

Analysieren

Ich kann die physikalischen, chemischen und biologischen Grundannahmen verschiedener Theorien zur Entstehung des Lebens analysieren.

Reflektieren

Ich kann die Überprüfbarkeit der verschiedenen Vorstellungen bewerten.

Erstellen

Ich kann eigene Vermutungen über die Entstehung des Lebens formulieren und fiktive Versuche planen, ums diese zu überprüfen.

Materialsammlung

Selbstständig Lernen

 

Weiterführende Literatur

z.B. Biomax Hefte von der Max Planck Gesellschaft

Lehrbücher

Bayrhuber, Hauber, Knodel (Hrsg.)(2012): LINDER Biologie. Gesamtband. Braunschweig: Bildungshaus Schulbuchverlage

  • Chemische Evolution (S. 471)
  • Frühe biologische Evolution (S. 472)
    • Wie Wissen entsteht: Die Hypothese der RNA-Welt

Becker, Bokelmann, Krull, Schäfer (2016): Natura – Biologie für Gymnasien. Oberstufe. Stuttgart: Ernst Klett Verlag

  • Chemische Evolution: Organische Makromoleküle entstehen (S. 468-469)
  • Frühe biologische Evolution: Erste lebende Zellen (S. 470)

Braun, Paul, Westendorf-Bröring (Hrsg.)(2011): Biologie Heute S II. Braunschweig: Bildungshaus Schulbuchverlage

  • Chemische Evolution (S. 406-407)
    • Aufgaben: Modellexperiment von Miller

Markl (Hrsg.)(2014): Biologie. Oberstufe. Stuttgart: Ernst Klett Verlag

  • Vor fast 4 Milliarden Jahren begann das Leben auf einer noch jungen Erde (S. 285-286)
  • Die Fotosynthese der Prokaryoten veränderte die Erdatmosphäre (S. 287-288)

Weber (Hrsg.)(2015): Biologie Oberstufe. Gesamtband. Berlin: Cornelsen Schulverlage

  • Ursprung des Lebens (S. 295)
  • Entstehung des Lebens: Hypothesen und Experimente (S. 296)
  • Frühe biologische Evolution (S. 297)
  • Entfaltung des Lebens (S. 298-299)
Arbeitsblätter
Interaktive Tools

Animationen rund um die Zelle:

http://www.johnkyrk.com/CellIndex.de.html 

Naturwissenschaftliche Arbeitsweisen

Z.B. Vorschläge für selbstständige Untersuchungen/Experimente

oder Bilder von mikroskopischen Aufnahmen

Aufgaben

Klick hier für weitere Aufgaben zum Üben!

 

Für Lehrpersonen

Schülervorstellungen

„Alle Arten, die es heute gibt, haben schon immer existiert. Leider sind manche inzwischen ausgestorben.“ (Reiner Essentialismus)

„Am Anfang gab es Dinosaurier. Aus denen sind dann irgendwann die Tiere entstanden, die wir heute kennen, und die Dinosaurier sind ausgestorben.“ (Dinosaurier-Essentialismus)

„Am Anfang gab es nur Staub und so. Aus dem sind dann irgendwie die verschiedenen Tiere entstanden.“ (Urzeugung)

„Alle Arten wurden von Gott erschaffen.“

Hammann, R. Asshoff (2014): Schülervorstellungen im Biologieunterricht. Ursachen für Lernschwierigkeiten. Seelze: Klett/Kallmeyer, S. 228-255

„Gott hat die Erde, Pflanzen, Tiere und Menschen geschaffen, die sich dann weiterentwickelt haben.“

„Die Bibel erklärt, wie die Natur und der Mensch entstanden sind.“

„Nur in den Naturwissenschaften finden wir heraus, wie die Welt wirklich entstanden ist. Alles andere ist nur religiöser Glaube.“

Kattmann: Evolution im Kontext von Schöpfung unterrichten. In: Kattmann (Hrsg.) (2017): Biologie unterrichten mit Alltagsvorstellungen. Didaktische Rekonstruktionen in Unterrichtseinheiten. Seelze: Klett/Kallmeyer. S.201-215

Tests/Klassenarbeiten
Unterrichtsentwürfe
Vertretungsstunden
0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments